Cookies

Cookie-Nutzung

Schneidebrett aus Glas: alles über das Glasschneidebrett

GlasschneidebrettSchneidebretter gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Hier geht es vor allem um die Hygiene und die leichte Reinigung der Oberflächen. Glas gilt als edles Material in der Küche und bringt einen besonderen Look mit sich. Das Schneidebrett sollte immer aus Sicherheitsglas bestehen und kann in verschiedenen Größen genutzt werden. Weitere Materialien findest du auf unserer Startseite: Schneidebrett

Vorteile: Glasschneidebretter
  • Schnittfest
  • Haltbarkeit
  • Hygiene
  • Rutschfest durch Gummifüße

Schneidebretter aus Glas im Test & Vergleich 2018

In Bezug auf die Hygiene zeigt sich Glas durch die glatte Oberfläche sehr sauber und einfach zu reinigen. Ähnlich verhält es sich bei den Alternativen aus Keramik oder Steinzeug. Allerdings sind die Glasschneidebretter nicht für alle Messer geeignet und benötigen einen schonenden Umgang. Dafür lassen sich die Bretter personalisieren und mit den eigenen Fotos bedrucken. So schaffst Du dir ein individuelles Design für Deine Küche.

Vor- und Nachteile beim Schneidebrett aus Glas

Glas besitzt eine sehr glatte und sehr harte Arbeitsoberfläche. Damit sind die Schneidebretter weniger anfällig für Kerben oder Kratzer der Messer. Zudem ist Glas ein sehr hygienisches Material. Es nimmt den Geruch, die Farbe oder gar das Aroma von intensiven Lebensmittel kaum auf, wie bei anderen Materialien.

Während bei Schneidebrettern aus Holz und Kunststoff die Lebensmittel förmlich einziehen können, bleiben bei einem Glasschneidebrett die Verunreinigungen an der Oberfläche.

Sie lassen sich problemlos unter fließendem Wasser abspülen und hinterlassen keine Verfärbungen auf dem Glas. Das Schneidebrett sieht nach der Benutzung wieder aus wie vorher und kann umgehend wieder aufgeräumt werden. Die Modelle aus Glas schnell abgetrocknet und im Schrank verstaut. Für die leichte Reinigung bietet sich die Spülmaschine an. Das Glas gibt Keimen nahezu keinen Nährboden und ist für die hohen Temperaturen in der Spülmaschine ausgelegt.

Tablet Glasschneidebrett

Das Sicherheitsglas macht den sonst so zerbrechlichen Stoff relativ robust. Dennoch sollte das Schneidebrett aus Glas nicht aus großer Höhe auf einen harten Untergrund fallen. Hier zerbricht das Brettchen im schlimmsten Fall. Oftmals sind die Oberflächen der Glasschneidebretter härter gefertigt, als viele hochwertige und teure Küchenmesser. Aus diesem Grund ist bei der Verwendung Vorsicht geboten. Bei einem täglichen Gebrauch besteht die Gefahr, dass die Messerklingen schnell abstumpfen und nicht mehr schneiden.

Wer die Messer erhalten will, sollte demnach nicht immer das Glasschneidebrett zum Einsatz bringen oder auf eine weniger harte Oberfläche achten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Messer aus Keramik oder aus Stahl handelt. Die Klingel müssen regelmäßig nachgeschärft werden. Ein weiterer Nachteil ist die Griffigkeit.

  • Obst,
  • Gemüse,
  • Fleisch
  • oder Fisch

lassen sich auf einem Schneidebrett aus Glas deutlich schlechter verarbeiten, da die Lebensmittel verrutschen können. Dafür besitzen die Bretter jedoch die längste Haltbarkeit. Selbst nach langer Benutzung weiß Glas keine Schnitte oder tiefe Furchen auf.

VorteileNachteile
  • glatte und harte Oberfläche
  • keine Kratzer und Kerben
  • schnittfest
  • hoher Hygienestandard
  • resistent gegen Geruch oder Farbe der Lebensmittel
  • schnelles Abtrocknen
  • lange Haltbarkeit
  • rutschfest mit Gummifüßen
  • Abdeckung für Kochfelder
  • Untersetzer
  • können Messer abstumpfen
  • zu harte Oberfläche
  • können zerspringen
  • schlechte Griffigkeit
  • Lebensmittel können verrutschen

Die Einsatzbereiche der Glasbrettchen gehen jedoch über das bloße Schneiden von Lebensmitteln hinaus. Mit rutschhemmenden Gummifüßen finden die Brettchen in jedem Bereich der Küche Anwendung. So dienen sie beispielsweise als Abdeckung des Kochfeldes und damit zusätzliche Erweiterung der Arbeitsfläche. Hier gibt es spezielle Modelle, die auf die Größe der gängigen Kochfelder angepasst sind.

Heiße Töpfe oder andere Gegenstände lassen sich problemlos auf den Glasbrettchen abstellen, ohne dass diese Risse bekommen oder zerspringen. Somit sind die Modelle auch als Untersetzer zu gebrauchen. In ihrem transparenten Design wirken sie formschön und nahezu unauffällig auf den Ceran- oder Induktionskochfeldern.

Hygiene: sind Schneidebretter aus Glas wirklich hygienisch?

Schneidebretter aus GlasGlasschneidebretter bieten nahezu die besten Hygienemöglichkeiten in diesem Bereich. Die Oberfläche ist besonders glatt und damit kein guter Nährboden für Keime und Bakterien. Sie lagern sich zwar am Brett an, sind jedoch unter Wasser oder in der Spülmaschine schnell wieder abgespült.

Hinzukommt, dass Glasschneidebretter keine Kerben oder Rillen aufweisen, in denen sich die Bakterien festsetzen können. Bei Holz und Kunststoff dringen die Keime möglicherweise in das Brett ein und können bei schlechter Hygiene überleben. Dieses Risiko gibt es bei einem Schneidebrett aus Glas nicht. Die Oberfläche bleibt selbst nach der Verwendung der schärfsten Messer unversehrt. Somit haben Bakterien keine Chance, sich anzusiedeln oder in das Schneidebrett einzudringen.

Wenn Dir die Hygiene an oberster Stelle steht, so kommt in jedem Fall ein Glasbrettchen in Frage.

Trotz gründlicher Reinigung riechen Schneidebretter aus Kunststoff oder Holz manchmal noch nach den geschnittenen Lebensmitteln. Auch dieser Effekt fällt bei den Modellen aus Glas weg. Die Brettchen sind geschmacksneutral und verfärben sich auch bei intensiven Lebensmitteln nicht. Der hohe Standard an Hygiene wird am besten mit einer Reinigung in der Spülmaschine oder einer gründlichen Handwäsche gehalten.

Reinigen und Pflegen: So geht’s

Die Unterlagen und Bretter aus Glas sind unempfindlich gegen Kratzer und deshalb deutlich leichter zu reinigen. Die einfachste Möglichkeit bietet die Spülmaschine.

Reinigung in der Spülmaschine

Dafür stellst Du das Brettchen direkt nach dem Gebrauch in die Spülmaschine und wäscht es im normalen Programm. Im Gegensatz zu den Brettchen aus Kunststoff werden die Glasvarianten auch im Schnellprogramm oder Sparprogramm richtig sauber. Das Glas hat eine solch feste Oberfläche, dass keine Risse oder Kerben beim Schneiden entstehen. Somit siedeln sich deutlich weniger Bakterien und Keime an. Glasbrettchen können ohne Probleme mit der Verunreinigung stehengelassen werden, ohne das ein größeres Hygienerisiko entsteht.

Reinigung ohne Spülmaschine

Wer keine Spülmaschine besitzt, reinigt die Glasbretter problemlos mit der Hand spülen. Hierfür kommen lediglich etwas Spülmittel und etwas Wasser zum Einsatz. Ein Scheuerschwamm kann der Oberfläche keinen Schaden zufügen, sodass sich hartnäckige Verunreinigungen problemlos entfernen lassen. Bei eingetrockneten Resten solltest Du das Glasbrett etwas einweichen lassen, um diese Rest sanft und dennoch zuverlässig entfernen zu können.

Während die Rückstände in andere Materialien eindringen und danach schwerer zu reinigen sind, bleibt das Glas unversehrt und die Rückstände auf der Oberfläche. Selbst eingetrocknete Reste lassen sich rückstandsfrei von der Oberfläche entfernen.

Eine besondere Pflege ist bei diesen Modellen nicht benötigt. Die Brettchen behalten auch nach vielen Reinigungen ihren Glanz und ihre harte Oberfläche. Durch die hohe Langlebigkeit sind Glasbrettchen kaum auszutauschen. Nur bei abgeplatzten Ecken oder Kerben in den Kanten ist der Austausch nötig. Eine deutlich größere Pflege bedürfen hier die verwendeten Messer. Selbst hochwertige Küchenmesser aus gehärtetem Stahl können stumpf werden. Aus diesem Grund sind sie regelmäßig nachzuschärfen und müssen entsprechend gepflegt werden bei einem häufigen Gebrauch.

Hersteller und Marktführer für Glasschneidebretter

Zu den wohl bekanntesten Herstellern der Glasschneidebretter gehören Kesper und Zeller. Beide Unternehmen bieten einen großen Produktbereich für die Küche an und Schneidebretter aus unterschiedlichen Materialien. Die Modelle aus Glas überzeugen hier mit einem hochwertigen und einzigartigen Design. Daneben gibt es noch weitere Marken, wie Xavax oder Axentia, die sich auf Designer-Küchenutensilien spezialisiert haben oder einen großen Bereich für die Küche abdecken.

  • Zeller
  • Kesper
  • Xavax
  • Axentia

Individuell: Designs & Fotoschneidebretter

Bei einem Schneidebrett aus Glas kommen bezüglich der Materialien nur Sicherheitsgläser in Frage. Hierbei handelt es sich um ein besonders festes und robustes Glas mit einer glatten Oberfläche. Im Gegensatz zu anderen Produkten aus Glas halten die Brettchen problemlos Schläge ab, wenn Du beispielsweise an eine Kante stößt. Im schlimmsten Fall platzt an der Kante des Brettchens ein Stück ab. Generell handelt es sich aber um ein besonders robustes und langlebiges Glas.

Fotoschneidebrett

Eine zusätzliche Designmöglichkeit ergibt sich bei den Fotoschneidebrettern. Glas eignet sich als transparentes Material für unterschiedliche Design. So lassen sich Fotos auf die Unterseite der Schneidebretter drucken, die dann von oben sichtbar sind. Somit integrieren sich die Schneidebretter nicht nur stilvoll in Deine Küche, sondern zeigen besondere Erinnerungen oder die Fotos der Liebsten. Diese Möglichkeit bietet sich ausschließlich bei Glasschneidebrettern.

Die Produkte sind trotz Foto bestens für eine Reinigung in der Spülmaschine geeignet und in verschiedenen Größen erhältlich. Je nach Anbieter handelt es sich um einen gestochen scharfen Druck, sodass auch die Brillanz der Farben nicht verloren geht. Das Glas auf der Oberfläche sorgt zusätzlich für mehr Strahlkraft bei den Bildern. Gestaltet werden die Schneidebretter beim jeweiligen Anbieter direkt online. Einfach das gewünschte Foto auswählen, zuschneiden und bestellen.

Die 5 beliebtesten Schneidebretter aus Glas

Kesper Multi-Glasschneideplatte – Schiefer

(185 Rezensionen)
Kesper Multi-Glasschneideplatte – Schiefer

Besonderheiten

  • Abdeckung für Kochfelder
  • gehärtetes Spezialglas
  • schöne Schieferoptik
  • schnittfeste Oberfläche
  • auch als Spritzschutz geeignet
  • 52 cm x 30 cm x 1,2 cm
Amazon.de
13,30
inkl 19% MwSt

Zeller Schneideplatten Glasbrett - einfaches Design für Hobby-Köche

(491 Rezensionen)
Zeller Schneideplatten Glasbrett - einfaches Design für Hobby-Köche

Besonderheiten

  • Abdeckplatten für Kochfelder
  • gehärtetes Glas
  • hygienisch und pflegeleicht
  • rutschfeste Gummifüße
  • schnittfest
  • 52 cm x 30 cm
Amazon.de
9,54
inkl 19% MwSt

Zeller Glasschneideplatte in Metalloptik

(27 Rezensionen)
Zeller Glasschneideplatte in Metalloptik

Besonderheiten

  • Glas in Metalloptik
  • hochwertige und robuste Schnittfläche
  • hitzebeständig bis 220 Grad
  • hygienisch und pflegeleicht
  • 40 cm x 30 cm
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Zeller Glasschneideplatten Tomate

(491 Rezensionen)
Zeller Glasschneideplatten Tomate

Besonderheiten

  • farbiges Design
  • Einscheiben-Sicherheits-Glas
  • sechs Silikonfüße
  • hygienisch und pflegeleicht
  • hochwertiger Druck
  • 52 cm x 30 cm
  • Abdeckplatten für Kochfeld
Amazon.de
16,99
inkl 19% MwSt

Xavax Schneidebrett in Granit-Design

(32 Rezensionen)
Xavax Schneidebrett in Granit-Design

Besonderheiten

  • geeignet für Glaskeramik-Kochfelder
  • Granit Design
  • gehärtetes Sicherheitsglas
  • hitzebeständig
  • pflegeleicht
  • 52 cm x 40 cm
Amazon.de
33,91
inkl 19% MwSt

Kundenmeinungen und Erfahrungen

Kunden sind vor allem von der leichten Reinigung der Glasschneidebretter überzeugt. Einfach in den Geschirrspüler stellen – und schon werden die Bretter von allein gereinigt. Viele Nutzer weisen darauf hin, dass sich Gumminoppen oder eine andere Vorrichtung unter den Brettchen befinden sollten. Andernfalls rutschen die Bretter auf der Arbeitsplatte hin und her.

Außerdem ist die Stoßfestigkeit zu beachten. Fleisch klopfen ist auf den Glasplatten nicht möglich. Dafür gibt es unterschiedliche Designmöglichkeiten und viele interessante Muster. So kann ein Glasbrettchen auch einen steinigen Look annehmen.

Wichtig ist den Kunden auch, dass die Platten Hitze gut aushalten und zur Abdeckung für das Kochfeld genutzt werden können.

Dabei sind die Platten auch gut zum Servieren geeignet. Als Abdeckplatten sollten sie fest aufliegen und robust mit der Umrandung des Herdes abschließen. Brettchen mit einer rauen Oberfläche lassen sich schwieriger reinigen. Allerdings halten die Lebensmittel deutlich besser und rutschen beim Schneiden nicht weg. In Bezug auf die Messerschärfe haben sich die Kunden bisher nur wenig geäußert. Ein Mann testet jedoch sein Messer auf unterschiedliche Brettchen in diesem Video:

Messertest auf Glasschneidebrett

Fazit

Schneidebretter aus Glas bringen eine gelungene Optik in die Küche und zeigen sich äußerst robust. Sie können gleichzeitig als Abdeckplatte für Kochfelder oder zum Servieren genutzt werden. Für das tägliche Schneiden sind sie weniger vorgesehen, da sie scharfe Messer enorm belasten können. Die Messer müssen häufiger nachgeschliffen werden. Im Sinne von Hygiene und Reinheit liegen die Glasbretter jedoch weit vor anderen Materialien.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben