Cookies

Cookie-Nutzung

Schneidebrett aus Kunststoff

Schneidebrett aus KunststoffSchneidebretter aus Kunststoff sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich und bringen ein modernes und buntes Design in jede Küche. Das Material gilt als besonders robust und zeichnet sich durch seine geschmacksneutralen Eigenschaften aus. Dadurch eigenen sich die Kunststoffbretter auch für den täglichen Gebrauch, sind besonders hygienisch und in der Spülmaschine leicht zu reinigen. Der Kunststoff muss jedoch hart genug gefertigt sein, damit die Bretter eine hohe Schnittfestigkeit aufweisen. Andernfalls zerstören scharfe Messer den Kunststoff und hinterlassen eine raue und unhygienische Oberflächen. Bei der Verwendung derartiger Brettchen sind deshalb einige wichtige Tipps und Tricks zu beachten.

Fakten & Highlights
  • Hygienie
  • Messerschonend
  • strapazierfähig
  • leicht zu reinigen
  • spülmaschinenfest
  • günstig in der Anschaffung
  • keine „besondere“ Pflege notwendig

Schneidebretter aus Kunststoff im Test & Vergleich 2018

Vor- und Nachteile beim Schneidebrett aus Kunststoff

Schneidebretter aus Kunststoff eignen sich besonders bei aromatischen Lebensmitteln. Ob

  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • oder Fisch

Die Aromen ziehen nicht in die Bretter ein und werden von der Oberfläche problemlos abgespült. Schließlich willst Du am frischen Brot auf dem Brettchen nicht mehr merken, dass vor einigen Tagen noch Zwiebeln geschnitten wurden.

Kleiner Tipp: Daneben gelten Schneidebretter aus Kunststoff als besonders hygienisch. Die Rückstände der Lebensmittel lassen sich problemlos von der glatten Oberfläche abspülen oder die Bretter werden in der Spülmaschine gereinigt. Hierbei benötigst Du jedoch ein robusten und hitzebeständigen Kunststoff. Einfache Brettchen könnten sich bei der Wärmeeinwirkung im Geschirrspüler schnell verziehen.

Für die zusätzliche Hygiene haben Experten eine spezielle antibakterielle Beschichtung entwickelt. Diese ist bei Kunststoffbrettchen jedoch nicht zwingend erforderlich. Bei einer normalen Küchenhygiene reichen normale Schneidebretter aus Kunststoff ohne antibakterieller Beschichtung. Sie sind nicht hygienischer als Schneidebretter aus Holz, was viele Kunden immer noch annehmen.

Schneidebrett aus Kunststoff mit TomatenDie Keime sammeln sich bei beiden Modelle in tiefen Rillen und Furchen. Durch ein Spülgang in der Spülmaschine überleben das die Keime jedoch nicht. Voraussetzung ist das lange Spülen bei hohen Temperaturen. Das Schnellspülen beseitigt nicht immer alle Bakterien. Holzbretter dagegen wirken auf natürliche Weise antibakteriell. Sind die Bretter beschädigt, müssen sie umgehend ausgetauscht werden. Bei Schneidebrettern aus Kunststoff lösen sich sonst kleine Fäden oder Partikel, die mit in die Nahrung gelangen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die hochwertigen Bretter aus Kunststoff nicht verfärben. Selbst färbende Lebensmittel lassen sich ohne Rückstände zerschneiden. Dafür bieten die Bretter selbst unterschiedlich bunte Farben und Designs an. Somit passen die Modelle immer perfekt zur Dekoration in der Küche und ergeben ein harmonisches Gesamtbild. Mit unterschiedlich farbigen Brettchen lassen sich auch die Lebensmittel besser trennen und Hygienevorschriften in der Küche einhalten.

  • Rote Bretter nutzt man für Fleisch.
  • Gelbe Bretter werden für Geflügel verwendet.
  • Grüne Bretter werden für Gemüse eingesetzt.

In Bezug auf die Messer sind Kunststoffschneidebretter ähnlich schonen, wie Holzbretter. Sie stumpfen die Messer nur langsam ab, da es sich um ein weiches und nachgebendes Material handelt. Minderwertige Kunststoffe werden von sehr scharfen Messern jedoch schnell zerschnitten.

VorteileNachteile
  • hygienisch
  • schonend für das Messer
  • massiv und robust
  • strapazierfähig
  • leicht zu reinigen
  • spülmaschinenfest
  • keine zusätzliche Pflege nötig
  • Design ist weniger hochwertige
  • Hygienegefahr bei unzureichender Reinigung
  • Verziehen sich bei zu starker Hitze

Hygiene bei Schneidebrettern aus Kunststoff

Die Keimbelastung ist auch Schneidebrettern aus Kunststoff besonders gering. Voraussetzung dafür ist natürlich die richtige Reinigung. Kunststoffbrettchen sind deshalb sofort nach dem Gebrauch abzuspülen. Das einfache Abspülen mit kaltem Wasser reicht hier jedoch nicht aus. Lediglich

  • Spülmittel
  • und hohe Temperaturen

bekämpfen die Keime in den Brettchen. Spülst Du die Oberflächen deshalb nicht richtig ab, können sich die Keime im Brettchen vermehren. Im Gegensatz zu den Holzbrettchen haben die Modelle aus Kunststoff keine eigen antiseptische Wirkung. Am besten eignet sich für die Reinigung deshalb ein langes Programm im Geschirrspüler.

Hier werden alle Keime abgetötet, sodass keine Belastung vor der nächsten Verwendung mehr vorliegen kann. Wer besonders stark auf Hygiene achtet, kann die Brettchen nach Farbe teilen und hält somit auch die Vorschriften der Gastronomie ein.

Bakterien sicher entfernen

Beim Gebrauch von Schneidebrettern aus Kunststoff entstehen ebenso kleine Ritzen und Rillen, in denen sich Bakterien ansiedeln können.

Beim Schneidebrett ist der richtige Umgang mit Lebensmitteln wichtig.Auch noch viele Stunden nach Gebrauch können diese Bakterien überleben. Hierfür gibt es spezielle antibakterielle Beschichtungen. Auf diese Form der Beschichtung kannst Du verzichten, wenn Du stets auf eine sofortige Reinigung der Bretter achtest.

Dazu gehört auch die sachgerechte Behandlung beim Kochen. Verwendete das Brettchen nie für rohes Fleisch und anschließend für Gemüse oder Salat. Vorhandene Erreger können somit auf das Gemüse übertragen werden.

Beim Anbraten des Fleisches zergehen diese Erreger jedoch. Von Desinfektionsmitteln ist dringend abzuraten. Somit ist das Risiko noch höher, dass die Bakterien auf den Brettchen resistent werden. Außerdem schaden die Zusätze dem menschlichen Körper.

So reinigst du dein Brett

Die Reinigung der Kunststoffbretter ist besonders einfach und in wenigen Handgriffen erledigt. Der schnellste Weg führt durch die Spülmaschine. Die Brettchen einfach sorgfältig einstapeln, sodass von beiden Seiten Wasser an die Oberflächen gelangen kann. Natürlich sollte ein entsprechendes Programm gewählt werden, beispielsweise mit einer hohen Temperatur.

Wichtig: Bei der Reinigung in der Spülmaschine kein Schnellprogramm oder Wassersparprogramm wählen.

Bei der Reinigung mit der Hand muss das Wasser entsprechend heiß sein und es sollte Spülmittel verwendet werden. Von Desinfektionsmitteln ist wie bereits erwähnt abzuraten. Wer stark färbende Lebensmittel auf den Brettern schneidet, riskiert Verfärbungen. Diese bekommst Du nur schwer wieder sauber, wenn Du das Brettchen nicht sofort in der Spülmaschine reinigst.

Bereits vorhandene Flecken entfernst Du zum Beispiel mit etwas Zitronensaft. Einfach den Saft auf das Brettchen auftragen und abreiben.
Eine andere Möglichkeit stellt die Reinigung mit Öl dar, die ebenfalls sehr sanft und zügig funktioniert und zu den Hausmitteln zählt.
Daneben kannst Du das Brett auch in die Sonne stellen. Auch hier können die Flecke durch die Sonneneinwirkung deutlich geringer werden.

Eine zusätzliche Pflege ist bei einem Schneidebrettchen aus Kunststoff nicht durchzuführen. Die Oberfläche muss nicht geschmeidig gehalten werden. Mit der Zeit gibt jedoch auch der Kunststoff nach. Sind die Brettchen stark beschädigt und die Oberfläche zu sehr bekratzt, müssen sie gegen ein neues Modell ausgetauscht werden.

Hersteller für Schneidebretter aus Kunststoff

Kesper LogoZu einem der bekanntesten Hersteller für Kunststoffschneidebretter gehört Kesper. Der Hersteller bietet flexible Schneidunterlagen, Servierbretter oder Tranchierbretter aus Kunststoff an. Letztere bieten eine zusätzliche Rille am Rand, damit die Flüssigkeiten der Lebensmittel nicht einfach vom Brett laufen.

Außerdem zeigen sich Modelle praktisch, die mit einer Antirutschbeschichtung versehen sind. Somit kann das Kunststoffbrett nicht auf der Küchenarbeitsplatte verrutschen. Schneidbretter aus Kunststoff sind in verschiedenen Größen und Farben auch von Hersteller Giesser zu finden.

Daneben sind die bekannten Hersteller für sämtliche Küchenutensilien, wie WMF oder Fackelmann, auch bei den Brettern aus Kunststoff zu finden. Zu einer besonders hochwertigen Marke und anspruchsvollen Kücheneinrichtung zählen die Hersteller Zassenhaus und Silit.

  • WMF
  • Kesper
  • Giesser
  • Silit
  • Fackelmann
  • Zassenhaus

Materialien für Kunststoff Schneidebretter

Nahezu alle Kunststoff Schneidebretter werden aus hochwertigen PE-Kunststoff hergestellt. Es handelt sich hierbei um Polyethylen (PE 500), das im Hochdruckverfahren verarbeitet wird. Dadurch zeigt sich der Kunststoff besonders massiv und ist sehr strapazierfähig. Daneben eignet sich das Material für die Spülmaschine und ist lebensmittelecht.

Die Verhärtung der Oberfläche oder verschiedene Versiegelungen machen hier den Unterschied. Je dicker der Kunststoff, desto robuster zeigt er sich bei Brettchen. Flexible Schneidebrettchen bestehen meist nur aus einer dünnen Schicht. Daneben lässt sich Kunststoff mit einer antibakteriellen Beschichtung versehen, was bei guter Hygiene jedoch nicht erforderlich ist.

Die 5 beliebtesten Schneidebretter aus Kunststoff

Lurch Flexi Schneidbretter 2er Set - die flexiblen Talente

(54 Rezensionen)
Lurch Flexi Schneidbretter 2er Set - die flexiblen Talente

Besonderheiten

  • schnittfeste Oberfläche
  • schützt Arbeitsplatte
  • rutschfest durch gummierte Unterseite
  • Größe 38 cm x 29 cm
  • dünnes Material
  • leicht und flexibel
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Silit Schneidebrett mit Saftrille - das Antibakterielle

( Rezensionen)
Silit Schneidebrett mit Saftrille - das Antibakterielle

Besonderheiten

  • hochwertiger und fester Kunststoff
  • veredelte Oberfläche
  • antibakteriell
  • lebensmittelecht und hygienisch
  • geruchs- und geschmacksneutral
  • spülmaschinenfest
  • Saftrille
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Kesper Schneidebrett weiß - für Hobby-Köche

(30 Rezensionen)
Kesper Schneidebrett weiß - für Hobby-Köche

Besonderheiten

  • einfaches weißes Schneidebrett
  • hochwertiger PE-Kunststoff
  • hohe Schnittfestigkeit
  • sehr hygienisch
  • spülmaschinengeeignet
  • 53 cm x 32,5 cm x 1,5 cm
Amazon.de
18,99
inkl 19% MwSt

Zassenhaus Schneidebrett schwarz - für Profi-Köche

( Rezensionen)
Zassenhaus Schneidebrett schwarz - für Profi-Köche

Besonderheiten

  • hochwertiger Kunststoff (PE 50)
  • geschmacksneutral
  • schnittfest
  • messerschonend
  • besonders hygienisch
  • spülmaschinenbeeignet
  • 36 x 24 x 1 cm
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Culinario Schneidebrett - das Bunte

(206 Rezensionen)
Culinario Schneidebrett - das Bunte

Besonderheiten

  • viele verschiedene Farben
  • frisches Design
  • antibakterielle Wirkung
  • messerschonend
  • spülmaschinenfest
  • beidseitig verwendbar
  • mit Haltegriff
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Kundenmeinungen und Erfahrungen

Bei Schneidebrettern aus Kunststoff oder Holz gibt es unter den Kunden wahre Glaubenskriege. Während die einen lieber das natürliche Material bevorzugen, denken andere Kunden an die Hygiene.

Wissenschaftliche Studien zeigen jedoch: Hinsichtlich der Keimbelastung unterscheiden sich die Modelle kaum. Manchen mögen die Kunststoffbretter hygienischer erscheinen, wobei anderen Kunden auf die Holzbretter schwören.

Im besten Fall machst Du dir einen eigenen Eindruck zwischen den beiden Materialien und stellst die Vorteile für dich selbst heraus.

Schneidebrett aus Kunststoff mit Kräutern.Wichtig ist, dass es sich bei der Auswahl um einen hochwertigen Kunststoff handelt. Bei herkömmlichen oder sehr günstigen Brettchen bemerken Kunden, dass die Oberfläche zu schnell rau wird. Je öfter man auf den Brettchen schneidet, desto schneller können sich kleine Stücke lösen. Derartige Bretter sind sofort auszutauschen.

Demnach sind manche Kunden nicht von der Langlebigkeit der Kunststoffmodelle überzeugt. Allerdings zeigen sich die Kunststoffbretter so günstig, dass sie schnell gegen neue Modelle ersetzt werden können. Besonders vorteilhaft zeigt sich das bunte Design. Es peppt die eigene Küche mehr auf und ist ein farbiger Kontrast zum traditionellen Holz-Look.

Und für die optimale Reinigung von Schneidebrettern aus Kunststoff bieten Nutzer in diesem Video hilfreiche Tipps. So lassen sich Flecken von Kartoffeln oder Möhren professionell aus einem hellen Schneidebrett entfernen.

Verfärbte Kunststoffbretter reinigen

Fazit

Schneidebrettchen aus Kunststoff sind genauso hygienisch, wie vergleichbare Modelle aus Holz. Sie schonen die Messer und können einfach in der Spülmaschine gereinigt werden. Allerdings sollten die Brettchen schnittfest sein und robust, damit sich eine hohe Lebensdauer ergibt. Andernfalls sind die Brettchen nach geringem Verbrauch schon auszutauschen. Dafür zeigen sie sich deutlich günstig.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben